Argentinien & Patagonien intensiv

Eine 28-tägige Privatreise

Tag 01:    Deutschland – Argentinien
Ihre Reise beginnt mit dem Flug von Deutschland nach Buenos Aires.

Tag 02:    Buenos Aires
In Buenos Aires werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel im Stadtzentrum gebracht.
Übernachtung im Hotel Savoy, Buenos Aires

Tag 03:    Buenos Aires
Der heutige Tag steht zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel Savoy

Tag 04:    San Antonio de Areco
Ein besonderes Erlebnis ist heute der ganztägige Ausflug auf die Estancia in San Antonio de Areco. Früh morgens fahren Sie von Buenos Aires aus in das 120 km entfernt gelegene Gauchodorf San Antonio de Areco. Hier verbringen Sie den ganzen Tag auf einer Estancia, auf der Sie im typischen Stile verköstigt werden, unter anderem mit Asado (Grillen), Mate (teeähnliches Getränk) und Empanadas (gefüllte Teigtaschen). Es werden Ihnen verschiedenste Aktivitäten und Demonstrationen des Gaucholebens geboten, die Sie während Ihres Aufenthalts genießen können. Ein echtes Erlebnis des typisch argentinischen Landlebens! Abends kehren Sie nach Buenos Aires zurück.
Übernachtung im Hotel Savoy

Tag 05:    Bariloche
Morgens werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nach Bariloche.
Dort werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht.
Übernachtung im Hotel Tres Reyes

Tag 06:    Puerto Montt
Früh werden Sie zum Hafen nach Puerto Pañuelo gefahren.
Ihr Programm heute: Die Seen-Anden-Überquerung mit Schiff und Bus.
Sie überqueren mit dem Boot den Lago Nahuel Huapi durch den gleichnamigen Nationalpark mit jahrtausende alten Regenwäldern bis nach Puerto Blest. Von dort aus fahren Sie über Land zur chilenischen Grenze und weiter bis Peulla in Chile. Mit etwas Glück sehen Sie die schneebedeckten Gipfel der Vulkane Osorno und Puntiagudo. Über den Lago Todos geht es dann mit dem Boot weiter bis nach Puerto Montt.
Übernachten werden Sie im Hotel O´Grimm

Tag 07:    Bariloche
Nach Ihrem Transfer zum Busbahnhof fahren Sie zurück nach Bariloche und übernehmen in Ihrem Hotel einen Mietwagen. Sie haben heute noch Zeit für kleine Erkundungen in Bariloche und Umgebung.
Übernachtung in den Cabanas La Aldaba

Tag 08:    Manantial de Paso Flores
Beginn Ihrer Auto-Tour mit Fahrt nach Manantial de Paso Flores. Unterwegs besuchen Sie den Nationalparks Nahuel Huapi.
Übernachtung in der Estancia Paso Flores

Tag 09:    Manantial de Paso Flores
Heute erkunden Sie die Gegend um Paso Flores und fahren vielleicht auch nach Camallo zu einer neuen Fundstätte von Dinosaurierskeletten.
Übernachtung in der Estancia Paso Flores

Tag 10:    El Bolsón
Ihre nächste Etappe führt Sie nach El Bolsón.
Übernachtung in den Cabanas La Montana

Tag 11:    Cholila
Heute erkunden Sie den Nationalparks Lago Puelo und fahren nachmittags weiter zu Ihrem Hotel nach Cholila.
Übernachtung in der Hostería del Pedregoso

Tag 12:    Esquel
Auf Ihrem Weg nach Esquel, Ihrem nächsten Etappenziel, besuchen Sie den Nationalparks Los Alerces.
Übernachtung in der Hosteria Canela, Esquel

Tag 13:    Esquel
Nutzen Sie den heutigen freien Tag für Touren in die Umgebung von Esquel.
Übernachtung in der Hosteria Canela, Esquel

Tag 14:    Puerto Madryn
Heute endet Ihre einwöchige Tour mit Rückgabe des Mietwagens in Esquel und Ihrem Transfer zum Busbahnhof. Genießen Sie die Busfahrt durch das Chubut-Tal nach Puerto Madryn.
Wohnen werden Sie während der nächsten drei Tage im Hotel Bahia Nueva

Tag 15:    Puerto Madryn
Das Highlight des heutigen Tages ist Ihre ganztägige Privat-Exkursion (im Landrover mit Fahrer) nach Punta Tombo mit Besuch der größten Pinguin-Kolonie auf dem Festland.
Übernachtung im Hotel Bahia Nueva, Puerto Madryn

Tag 16:    Puerto Madryn
Ihr Programm heute: eine ganztägige Exkursion auf die Valdés-Halbinsel mit Besuch der Seehund- und Elefantenkolonie und der Besichtigung einer Estancia, auf der 300.000 Pinguine leben.
Übernachtung im Hotel Bahia Nueva, Puerto Madryn

Tag 17:    Ushuaia
Morgens erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen in Trelew.
Sie fliegen nach Ushuaia.
Hier werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht.
Hier übernehmen Sie noch einmal für fünf Tage einen Mietwagen.
Übernachten werden Sie in den nächsten sechs Tagen in der Hosteria Linares

Tage 18, 19, 20 & 21:    Ushuaia
Mit Ihrem Pkw sind Sie unabhängig und können die Tage frei gestalten. Sicherlich werden Sie sich Ushuaia ansehen und den Nationalpark Feuerland besuchen. Der Park wurde 1960 eröffnet und erstreckt sich auf einer Fläche von 63.000 Hektar. 12 km westlich von Ushuaia gelegen ist er der einzige argentinische Nationalpark, der Meeresküste (entlang des Beagle-Kanals) beinhaltet. (Das Naturschutzgebiet der Halbinsel Valdés ist “nur” ein Provinzpark). Die einzigartige Landschaft im Park ist geprägt durch die typische feuerländische Vegetation, Flüsse, Bäche, Seen, Torfmoor und verschiedenste Tierarten wie Rotfüchse, Guanacos, Bieber und Kondors. Spazierpfade von unterschiedlicher Länge erlauben eine ausgiebige Erkundung des Gebiets.

Empfehlenswert ist auch eine Fahrt zu den Seen Escondido und Fagnano. Folgt man der Ruta No. 3 von Ushuaia nach Norden, so gelangt man bei Kilometer 54 zum Lago Escondido. Auf dem Weg dorthin kann man den Fluss Olivia, die Hügel der “Fünf Brüder” und den sogenannten “Brautschleier”-Wasserfall entdecken. Vom höchsten Punkt der Route aus können Sie eine 400 m hohe Klippe sowie die Seen Escondido und Fagnano erkennen. Die Hostería Petrel nahe des Lago Escondid lädt zur Rast und Stärkung ein. Nach einer weiteren Fahrt von 45 km durch den feuerländischen Wald stoßen Sie auf die Hostería Kaiken nahe des Lago Fagnano.

Tag 22:
Heute steht früh eine Katamaranfahrt durch den Beagle-Kanal zur “Seehundinsel” Isla de los Lobos) auf dem Programm. Während der etwa 2 1/2 -stündigen Katamaranfahrt führt Sie der Weg aus der Ushuaia-Bucht durch den Beagle-Kanal zu einer Besichtigungstour verschiedenster Vogel- und Säugetierarten der Gegend. Vorbei an der Seehundinsel und der Kormoraninsel – beide bewohnt von der jeweiligen Spezies, welche ihnen den Namen gab – erreichen Sie den südlichsten Leuchtturm der Welt “Les Eclaireus”.
Nach Rückkunft geben Sie Ihren Mietwagen ab und übernachten ein letztes Mal in der Hosteria Linares in Ushuaia.

Tag 23:
Morgens erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen und Flug nach El Calafate mit Transfer zum Hotel.
Drei Übernachtungen im  Hotel El Quijote

Tag 24:
Ganztägige Exkursion zum Perito Moreno Gletscher im Nationalpark Los Glaciares. Der Park liegt etwa 80 km von El Calafate entfernt. Im Jahre 1973 eröffnet, wurde das 600.000 Hektar große Gebiet 1981 von der UNESCO wegen seiner Schönheit und Artenvielfalt an gefährdeten Spezies zum Weltnaturerbe erklärt.

Im Nationalpark Los Glaciares befinden sich 47 große Gletscher. Der berühmteste Gletscher im Nationalpark Los Glaciares befindet sich etwa 80 km von El Calafate entfernt – der Perito Moreno Gletscher. Er kann vom Seitenarm Brazo Rico des Lago Argentino aus besichtigt werden. Mit dem Bus fahren Sie in den Nationalpark und haben dort die Möglichkeit, den Perito Moreno von verschiedenen Ebenen und Stegen der Aussichtsplattformen aus zu besichtigen. Der Perito Moreno Gletscher kalbt ständig, da unentwegt große Stücke der Eiswand abbrechen und in den Lago Argentino stürzen, während sich aus den Eisfeldern in den Anden permanent “Nachschub” heranschiebt. Zusätzlich können Sie eine Bootsfahrt (Safari Nautico) bis nahe an die etwa 80 m hohe Eiswand des Gletschers unternehmen.

Tag 25:
Ganztägige Exkursion zur Estancia Cristina mit Katamaranfahrt zum Upsala Glescher. In einem komfortablen Boot fahren Sie durch die majestätische Gletscherlandschaft zur Estancia Cristina. Hier verbringen Sie einen ganzen Tag voller einzigartiger Erlebnisse in Patagonien. Am sogenannten Canal Cristina nahe des ca. 150 m hohen Upsala Gletschers gelegen, hat die Estancia Cristina das besondere Privileg, den besten Landzugang zum Gletscher Upsala und den patagonischen Eisfeldern zu besitzen.
Das Abenteuer geht weiter, wenn Sie die Jeeps besteigen und sich zum Aussichtspunkt aufmachen, von dem aus Sie den größten Gletscher im Nationalpark mit besichtigen können. Abhängig vom Wetter werden Ihnen hier außerdem geführte Spaziergänge, Wanderungen und Ausritte angeboten. Frühstück, Mittagessen und ein Snack zur Teestunde sind inbegriffen.

Tag 26:
Morgens werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen nach Buenos Aires. Nehmen Sie sich an Ihrem letzten Reisetag Zeit für etwas Shopping oder einen Besuch in einem typischen Restaurant.

Tag 27:
Mit Ihrem Transfer zum Flughafen und Flug nach Frankfurt treten Sie Ihre Heimreise an.

Tag 28:
Mit Ankunft in Frankfurt endet eine eindrucksvolle Argentinien Reise.